Startseite
Niveau gesteigert: Das Ergebnis vor Steuern des EOS Konzerns lag im Geschäftsjahr 2015/16 mit 181,4 Millionen Euro sehr deutlich über dem Plan. Der Umsatz erreichte mit 596,1 Millionen Euro einen Wert klar über dem des Vorjahrs.

Umsatzentwicklung

Der Umsatz des EOS Konzerns lag im Geschäftsjahr 2015/16 erfreulich über dem Vorjahreswert.

Mitarbeiterentwicklung

Die Zahl der Mitarbeiter des EOS Konzerns beläuft sich weltweit auf 7.946 Köpfe.

Volumen Forderungskäufe

Das Volumen der Investitionen in Forderungspakete stieg im Geschäftsjahr 2015/16 im Vergleich zum Vorjahr spürbar an.

Konzernumsatz nach Regionen

Deutschland bleibt mit einem Anteil von 46,1 Prozent am Konzernumsatz der wichtigste regionale Markt.

Umsatz nach Regionen

Der Umsatz des EOS Konzerns lag im Geschäftsjahr 2015/16 mit einem Plus von 5,1 Prozent erfreulich über dem Vorjahreswert. Insbesondere in der Region Westeuropa verzeichnete der EOS Konzern einen hohen Umsatzan­ stieg. Dieser resultiert vornehmlich aus der neuen Gesellschaft Alphapay (jetzt EOS Schweiz) in der Schweiz.

Die Regionen Osteuropa und Deutschland konnten ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls deutlich steigern.

Der Umsatz in Nordamerika war leicht, in Asien/Brasilien stark rückläufig.


Tabelle anzeigen
2015/16 2014/15
Veränderungen
zum Vorjahr in %
TEUR Umsatzanteil in % TEUR Umsatzanteil in %
Deutschland +5,4 274.913 46,1 260.852 46,0
Westeuropa +19,9 123.009 20,6 102.583 18,1
Osteuropa +12,0 108.124 18,1 96.579 17,0
Nordamerika -6,1 77.963 13,1 83.063 14,7
Asien/Brasilien -49,4 12.071 2,0 23.862 4,2
EOS Konzern +5,1 596.079 100,0 566.939 100,00

Gewinn-und-Verlust-Rechnung (Kurzfassung)

Im Geschäftsjahr 2015/16 erzielte der EOS Konzern einen Jahresüberschuss von 160,7 Millionen Euro. Die Umsatzerlöse stiegen aufgrund deutlich höherer Geldeingänge um 29,1 Millionen Euro.

Der Personalaufwand liegt, trotz rückläufiger Mitarbeiterzahlen, mit 3,9 Millionen Euro über Vorjahresniveau. Gründe sind vor allem der Abbau von Personal in Regionen günstigen Lohn­ niveaus, der Zugang der Gesellschaft Alphapay und Wechselkurseffekte. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen nahmen um 4,1 Millionen Euro zu. Die planmäßigen und außerplanmäßigen Abschreibungen auf immaterielle Vermö­genswerte und Sachanlagen liegen nahezu unverändert auf Vorjahresniveau.

Das Finanzergebnis ist geprägt von einem außerordentlich hohen sonstigen Finanzergebnis. Dieses ist fast ausschließ­lich auf den Verkauf der Beteiligung am Wirtschaftsinformationsdienst Bürgel in Deutschland zurückzuführen.


Tabelle anzeigen
2015/16 2014/15
TEUR TEUR
Umsatzerlöse 596.079 566.939
Summe der betrieblichen Erträge 606.819 580.427
Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) 173.790 157.146
Ergebnis vor Steuern (EBT) 181.407 125.830
Jahresüberschuss 160.649 107.077

Vermögenslage

Das Gesamtvermögen des EOS Konzerns ist geprägt durch verstärkte Investitionen in Forderungskäufe im zurückliegenden Berichtsjahr um 56,3 Millionen Euro auf 1,14 Milliarden Euro gestiegen.


Tabelle anzeigen
29.02.2016 28.02.2015
TEUR % TEUR %
Anlagevermögen 185.752 16,3 160.619 14,8
Übriges langfristiges gebundenes Vermögen 537.464 47,2 510.905 47,3
Latente Steuern 4.779 0,4 7.764 0,7
Kurzfristig gebundenes Vermögen 409.538 36,0 401.915 37,2
Gesamtvermögen 1.137.532 100,0 1.081.203 100,0

Eigenkapital und Finanzierung

Die Eigenkapitalquote des EOS Kon­zerns erhöhte sich im Geschäftsjahr 2015/16 auf 33,4 Prozent. Sie ist damit für einen Finanzdienstleistungskonzern weiterhin als sehr solide zu bewerten. Die Entwicklung der Finanzierungsseite ist vor allem gekennzeichnet durch die Verschiebung von Finanzverbindlichkeiten gegenüber nahestehenden Personen und Unternehmen in den Langfristbereich sowie durch planmäßige Tilgungen von Verbindlichkeiten gegenüber Kredit­ instituten und damit deren Reduktion im Kurzfristbereich.

Die Erhöhung des erwirtschafteten Eigenkapitals spiegelt das sehr gute Geschäftsjahresergebnis wider.


Tabelle anzeigen
29.02.2016 28.02.2015
TEUR % TEUR %
Eigenkapital 379.911 33,4 348.793 32,3
Langfristiges Fremdkapital 253.110 22,3 209.793 19,4
Latente Steuern 7.192 0,6 3.727 0,3
Kurzfristiges Fremdkapital 497.320 43,7 518.890 48,0
Gesamtfinanzierung 1.137.532 100,0 1.081.203 100,0